home | news| tv | Reise - Dillo | Forum | Patendillo | Dillo - Mobil | Steiff / Perlsack - Dillos | Dillo - Bücherei | Dillo - Mediathek | Sonstige Dillos | Gewinnspiel |

NEWS / UPDATES Juli - September 2011




;
TEXAS wir kommen ... bis zum 26. Oktober 2011 / 06:20 Uhr müssen wir leider noch warten !


Burger hat solche Sehnsucht nach Rusty in Texas. Kaum auszuhalten, wie der Kleine leidet. Damit er jeden Tag gucken kann, wie lange es noch bis zum Abflug nach Texas für uns dauert, habe ich ihm heute einen Countdown für die Liebe, oder auch Rusty Countdown eingerichtet. Dieser Countdown bleibt bis zum Abflug im Oktober 2011 an oberster Stelle in den News stehen !!!!

28. September 2011
Dillo TV Termine Update
Es gibt mal wieder ein paar neue Gürteltier Sendungen im deutschen Fernsehen. Aktuelle Termine für Oktober 2011 findet Ihr im Bereich TV.

23. September 2011
Riesengürteltier - Nachtaktiver Gigant tappt in Fotofalle
Biologen sind ungewöhnliche Aufnahmen gelungen: Mit einer Fotofalle konnten sie ein nachtaktives Riesengürteltier beobachten. Über die südamerikanischen Vierbeiner ist noch wenig bekannt - doch die stattlichen Tiere gelten als bedroht.

Riesengürteltier in der Fotofalle: Forscher der Royal Zoological Society of Scotland suchten zehn Wochen im Pantanal - einem Gebiet in Brasilien - nach den Gürteltieren. Dann tappte dieses Exemplar in eine Fotofalle.

Seltene Riesen: Die Weltnaturschutzorganisation IUCN stuft die Art als bedroht ein. Der Lebensraum der Riesengürteltiere umfasst demnach zwar ein großes Gebiet, das sich von Venezuela bis Brasilien erstreckt, jedoch treten die Tiere überall nur selten auf.

Gut gegraben: Dass die Tiere gerne buddeln, war bekannt - sie graben Höhlen, in denen sie tagsüber ausruhen. Die Forscher hoffen, dass diese und weitere Aufnahmen dabei helfen, mehr über die Tiere und ihre Verbreitung zu erfahren.
Alle Fotos: Arnaud Desbiez

Mit seinen eindrucksvollen Krallen gräbt das Tier im Erdreich, einmal scheint es einen Blick in die Kamera zu werfen. Doch die meiste Zeit buddelt es. Es sind Aufnahmen, die Biologen begeistern. Denn sie zeigen einen Vierbeiner, über den relativ wenig bekannt ist: das südamerikanische Riesengürteltier.

Den Namen trägt die Art Priodontes maximus zu Recht: Riesengürteltiere wiegen im Schnitt um die 27 Kilogramm und messen knapp einen Meter. Einzelne Exemplare können sogar deutlich größer und schwerer werden. Zu finden sind die Tiere in Regenwaldgebieten Südamerikas - doch es ist gar nicht so leicht, die nachtaktiven Riesen zu entdecken.

Forschern der Royal Zoological Society of Scotland ist dies nun mit Fotofallen gelungen. Zehn Wochen suchten sie im Pantanal - einem Gebiet in Brasilien - nach den Gürteltieren, berichtet die britische BBC. Sie hoffen, dass diese und weitere Aufnahmen dabei helfen, mehr über die Tiere und ihre Verbreitung zu erfahren.

Die Weltnaturschutzorganisation IUCN stuft die Art als bedroht ein. Der Lebensraum der Riesengürteltiere umfasst demnach zwar ein großes Gebiet, das sich von Venezuela bis Brasilien erstreckt, jedoch treten die Tiere überall nur selten auf. Bisher gehen Forscher laut IUCN davon aus, dass auf 100 Quadratkilometern etwa sechs Tiere leben. Bedroht sind die Riesengürteltiere, weil ihr Lebensraum zerstört wird und weil Menschen sie wegen ihres Fleisches jagen.

Wie die University of Michigan berichtet, können Riesengürteltiere bis zu 15 Jahre alt werden. Wobei sie die meiste Zeit wohl allein verbringen und nur zur Paarung Artgenossen treffen. Dass die Tiere gerne buddeln, war bekannt - sie graben Höhlen, in denen sie tagsüber ausruhen.

Auf dem Speiseplan der einsamen Riesen stehen Termiten und Ameisen ganz oben. Um an Termitenhügel zu gelangen, können die Gürteltiere sogar auf Hinterbeinen und Schwanz balancieren - wobei dieser Trick leider nicht von der Fotofalle dokumentiert wurde.

wbr

spiegel.de

22. September 2011
Brasilien: Forschern gelingen Aufnahmen von seltenem Riesengürteltier

Nur wenig über Lebensgewohnheiten bekannt


Forschern der Royal Zoological Society of Scotland (RZSS) sind nach zehn Wochen intensiver Suche Fotoaufnahmen des seltenen Riesengürteltiers (Priodontes maximus) im brasilianischen Pantanal gelungen. Über das seltene Säugetier, dessen Lebensraum sich vom südlichen Venezuela über das Amazonasbecken bis Paraguay und das nördliche Argentinien erstreckt, ist nur wenig bekannt.

Foto: Screenshot

Mit Hilfe der Fotos, die von einer automatischen Kamera stammen, erhoffen sich die Wissenschaftler mehr über die Lebensweise des größten lebenden Vertreters seiner Familie zu erfahren. ”Die Aufnahmen werden uns helfen, ein besseres Verständnis über die Lebensgewohnheiten des größte lebenden Gürteltiers zu erlangen. Vielleicht gelangen wir dadurch zu Erkenntnissen, wieso dieses Tier so groß wird”, teilte Dr. Arnaud Desbiez, Leiter des Projektes mit.

Mit einer Kopfrumpflänge von 75 bis 100 Zentimetern und einem Gewicht von 18 bis 32 kg (in menschlicher Obhut sogar bis zu 60 kg) ist das Riesengürteltier das größte lebende Gürteltier. Weitere Kennzeichen sind die röhrenförmige Schnauze, die bis zu 100 rückgebildete Zähne enthalten kann – die größte Zahl aller landbewohnenden Säugetiere – sowie große Krallen an den Vorderfüßen. Besonders ausgeprägt sind diese an der dritten Zehe, erreichen dort eine Länge von bis zu 20 cm und gelten als eine der längsten Krallen im Tierreich.

latina-press.com

21. September 2011
Creepy & Little sind da
Was für eine Freude: heute morgen konnte ich meine große Gürteltier Tasche und Handytasche von " My Creepy Critters " vom Zoll abholen. Ich konnte mit dem Auspacken nicht warten, also habe ich sie gleich im Auto aus ihrem Karton befreit !



15. September 2011
Gürteltiere sind genehmigungspflichtig
Ich habe mich schlau gemacht: Das Thema Haustierhaltung in einer Mietwohnung ist ein ewiger Streitpunkt zwischen Vermietern und Mietern. Früher war die Regelung relativ klar – zu Gunsten des Vermieters. Der Eigentümer hatte das Recht die Haustierhaltung kategorisch im Mietvertrag auszuschließen und sich die Genehmigung im Einzelfall vorzubehalten. Heute sieht das anders aus. Bereits vor einigen Jahren hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass ein solcher pauschaler Ausschluss der Haustierhaltung im Mietvertrag unwirksam ist, da er den Mieter unverhältnismäßig benachteiligt. Solche Mietvertragsklauseln, die noch in alten Mietverträgen herumschwirren sind also unwirksam.

Dennoch auch bei wirksamen Klauseln gilt: Nicht jede Tierhaltung muss genehmigt werden, da sind sich die Richter wohl einig. Abzuwägen ist, ob nach Art und Größe des Tieres und unter Berücksichtigung der Größe der Wohnung eine Störung zu erwarten ist. Es kommt also irgendwie auf die Verhältnismäßigkeit an. Nach weiterer Recherche im Internet habe ich herausgefunden, dass Käfigtiere in der Regel nicht genehmigungspflichtig sind, es sei denn sie werden in großer Anzahl gehalten. Hunde und Katzen werden dagegen freilaufend gehalten, aber auch hier kommt es wieder auf den Einzelfall an. Während bereits ein kleiner Yorkshire Terrier der Genehmigung des Vermieters bedarf, können Katzen in der Regel unbehelligt durch die Wohnung streifen. Offensichtlicher Grund: Katzen sind leise und bellen nicht.

Was aber bedeutet das alles für das Gürteltier von Frau Kempke?

Erster Schritt: Mietvertrag prüfen! Der Mietvertrag ist von 1996 und enthält leider die jetzt unwirksame pauschale Klausel. Das bedeutet für mich: So einfach werde ich diese Gürteltier nicht los. Ohne diese veraltete Klausel wäre die Sache für mich klar gewesen: Das Gürteltier läuft frei herum und schreit nachts die Bude zusammen, was wohl mindestens vergleichbar wäre mit dem Bellen eines kleinen Terriers. Das ungenehmigte Gürteltier wäre also ohne weitere Fragen rausgeflogen. Wäre (!) Denn die Haustierklausel aus dem Vertrag ist ja unwirksam und entfällt daher.

Und jetzt? Muss ich mir etwas einfallen lassen, denn es kann ja nicht angehen, dass so ein kleines Tier den Hausfrieden stört! Doch ist die Störung so massiv, dass sie die Abmahnung oder Kündigung der Mieterin (für den Fall, dass sie das Gürteltier behalten nicht abgeben will) rechtfertigen könnte?
Irgendwo im Hinterkopf denke ich immernoch: Kann es wirklich sein, dass ein Gürteltier kreischt? Oder haben die Geräusche aus dem Badezimmer vielleicht ganz andere Ursachen?

endlichvermieter.wordpress.com

Jungtier bei den Gürteltieren - Gurt und Schnalle haben Nachwuchs

Gürteltier Nachwuchs

Aus dem Kugelgürteltier-Duo des Dresdner Zoos ist ein Quartett geworden. Bereits am 5. August hat unser Pärchen Gurt und Schnalle Nachwuchs bekommen – der erste Zuchterfolg bei dieser Art in der Geschichte des Zoos Dresden. Dem Zoo im polnischen Pozna?, aus dem Weibchen Schnalle im Dezember 2010 nach Dresden gekommen ist, war mit ihr in neun Jahren nur ein einziges Mal die Nachzucht eines Kugelgürteltieres gelungen. Umso überraschender war die Nachricht, dass Schnalle nach so kurzer Zeit in Dresden ein kleines tischtennisballgroßes Jungtier bekam. Bei einem routinemäßigen Wiegen hatten die Pfleger erst kurz zuvor Veränderungen an Schnalles Zitzen und Vulva festgestellt und sie vorsichtshalber in ein Extra-Gehege mit Rückzugsmöglichkeiten umgesiedelt. Nun leben Mutter Schnalle und der inzwischen tennisballgroße Kugelgürteltier-Nachwuchs (mit derzeit 309 g) zunächst hinter den Kulissen von Gurt getrennt.

Gurt musste dennoch nicht lange allein bleiben, denn am 7. September zog ein einjähriges weibliches Kugelgürteltier aus dem Tiergarten Schönbrunn in Wien nach Dresden, welches man gemeinsam mit ihm im Prof. Brandes-Haus beobachten kann.

Wenn das Jungtier die 1.000-Gramm-Marke überschritten hat, kann es mit der Mutter zurück in das Schaugehege zu Gurt. Dann hat das Kleine genug Größe erreicht, dass vom Vater keine Gefahr mehr droht.






zoo-dresden.de

14. September 2011
Name für Kugel-Gürteltierbaby gesucht

Die Gürteltier-Mutter mit ihrem Nachwuchs im Dresdner Zoo

Der Zoo hat heute zum ersten Mal seinen gepanzerten Nachwuchs präsentiert. Das Tennisballgroße Tier muss momentan noch mit seiner Mutter in einem extra ruhigen Gehege wohnen, bis sein Panzer stark genug ist und es alleine fressen kann. Auch die Namensgebung gestaltet sich schwierig: das Tier kugelt sich immer zusammen, sobald sich jemand nähert. So kann das Geschlecht nicht festgestellt werden.

radioleipzig.de

Erstmalig Gürteltiernachwuchs im Dresdner Zoo


Gürteltierdame Schnalle hat nach nur wenigen Monaten im Dresdner Zoo bereits ein Junges bekommen. Die ersten Aufnahmen des fünf Wochen alte Kugelgürteltiers sehen Sie unter www.dresden-fernsehen.de

Noch hat der Nachwuchs keinen Namen – aber das eile nicht, sagt Olaf Lohnitz vom Dresdner Zoo. Am Mittwoch hat der Tierpfleger das gerade einmal 5 Wochen alte Kugelgürteltier zusammen mit seiner Mutter Schnalle das erste Mal der Öffentlichkeit gezeigt. Noch nie zuvor hatte es in Dresden Gürteltiernachwuchs gegeben.

O-Ton Olaf Lohnitz (Revierleiter Brandes-Haus). im Video

Vater Gurt bekommt seinen Nachwuchs übrigens erst einmal nicht zu Gesicht. Mutter Schnalle, soll das Jungtier zunächst in einem separaten Käfig aufziehen. O-Ton Dort sorgt seit einer Woche übrigens eine neue Gürteltierschnalle für Ablenkung bei Gurt, und vielleicht schon bald für den nächsten Nachwuchs.

kanal8.de

13. September 2011
Dillo verzweifelt gesucht
Hier ein Hilferuf in eigener Sache: wer kann helfen, ich suche 5 dieser unten abgebildeten Perlsack-Gürteltiere ( genau in den Farben !!!! ). Und das auch noch in den nächsten 2 Wochen, bis Anfang Oktober 2011 !!! Leider können die Perlsacktiere nicht mehr damit dienen, aber vielleicht jemand von Euch ? Wenn ja, bitte ganz dringend bei mir melden !!!
Eure DiggerDillo... <;( )))))) )-- -



12. September 2011
Korb aus Gürteltierhaut - Polizei ermittelt
Die Polizei in Görlitz ( Niederseifersdorf ) ermittelt seit Sonntag auf einem für sie eher unbekannten Gebiet. Ein aufmerksamer Besucher auf einem Trödelmarktes hatte die Polizei wegen eines zum Kauf angebotenen Korbes aus Gürteltierhaut gerufen. Dies wurde jetzt bekannt !

Der " Gegenstand " gegen den es zu ermitteln gilt, ist nun in polizeilichen Händen und die muß nun mit Hilfe von Tierexperten herausfinden, um welches Gürteltier es sich überhaupt handelt, sagte der Polizeisprecher der Presse. Nicht alle Arten von Gürteltieren stehen unter Artenschutz, deshalb muß jetzt geprüft werden ob es sich bei diesem Korb um den Verstoß gegen das Arten- oder Tierschutzgesetz handelt. Liegt kein Verstoß vor, bekommt die Verkäuferin ihre ausßergewöhnliche Verkaufsware zurück.

10. September 2011
Frau Creepy Critter
Darf ich vorstellen, das ist Frau Creepy Critter oder auch Melanie genannt. Hier trägt sie modisch die Ohren meiner Dillo Tasche.


Okay, die Ohren sehen wohl doch besser am Dillo aus !

Das sieht ja nun nach Endspurt aus, aber irgendwas fehlt noch ?

Ah, der Schwanz hat hat noch gefehlt !!! Jetzt ist alles dran, das heißt ja dann auch... DILLO TASCHE IST FERTIG !!!

Aber da war ja noch was. Was ist aus der Idee mit der Dillo IPhone Hülle geworden?


Gott, wie niedlich... ein Mini Dillo Kopf !

Iphone Dillo Hülle !

Und jetzt bekommt das Ganze auch noch Mini Füße !

IPhone Dillo Hülle... natürlich ohne das IPhone !

Hier kommt nun alles zusammen !!!




Ich freu mich schon jetzt drauf, wenn das Paket hier bei mir in Deutschland ankommt. Ich würde sagen " My Creepy Critters " hat eine echte Begabung oder wer könnte solche Sachen in nur 8 Tagen herstellen. Wer von Euch jetzt Neugierig geworden ist oder auch unbedingt ein Dillo auf der Schulter tragen möchte, der besucht mal den Shop von Melanie auf Etsy.

etsy.com

09. September 2011
Kopf Überarbeitung
My Creepy Critters hat der Dillo Kopf nicht gefallen. Also alles nochmal aufmachen und von vorne. Aber jetzt ist dieser Gürteltierkopf doch perfekt, oder ?



facebook.com

07. September2011
Mach Dir einen Kopf
Heute steht reine Kopfarbeit auf dem Programm von My Creepy Critters.



facebook.com

06. September 2011
Dillo Hauptteil fertig
Geht das nicht schnell, schon ist der Hauptteil der Dillo Tasche fertig. Wahnsinn !!!



Ein paar Stunden später ist klar, das wird eine Tasche. Zum Größenvergleich hat sich die Katze von My Creepy Critters einfach mal dazu gelegt.

Innenfutter und Henkel sind am richtigen Platz

facebook.com

05. September 2011
Halbes Gürteltier
Kaum sind ein paar Tage vergangen, schon kann man etwas erste Dillo Züge erkennen: ein halbes Gürteltier !



facebook.com

04. September 2011
Futter für's Dillo
Heute bekommt Ihr die Innereien der Dillo Tasche zu sehen: das Futter. Mit dabei die Knöpfe um Dillo auch sicher zu verschließen.



facebook.com

03. September 2011
Dillo für's Handy
Da habe ich ja etwas angerichtet. Ich hatte über Nacht eine Idee. Die Dillo Tasche war schon so toll, warum nicht ein kleines Dillo in Form von einer IPhone Hülle in der Tasche verschwinden lassen. Das mal einfach so an My Creepy Critters weitergegeben und schwupps gab es einen ersten Entwurf zu meiner Idee.



facebook.com

02. September 2011
Der Beginn einer Dillo Tasche
Supi, ich konnte jemanden in Denver für meine Idee begeistern mir nach der süßen Handtasche auch eine große Tasche für die Schulter herzustellen. Heute ist ein großer Tag: My Creepy Critters beginnt heute meine große Gürteltier Tasche und Ihr dürft alle dabei sein, wie sie langsam entsteht.

Auf dem Bild sieht es allerdings so aus als würde das Wollgarn gewinnen und sich nicht als Dillo verarbeiten lassen.



facebook.com

15. August 2011
Gürteltier Handtasche da !



Es hat wirklich unendlich lange gedauert bis meine Gürteltier Handtasche aus Amerika von " My Creepy Critters " bei mir eingetroffen ist. Ich habe sogar schon gedacht sie ist verloren gegangen, aber heute war mein Tag: die Handtasche war endlich da. Kaum war ich heute mit ihr unterwegs wurde ich auch schon wie verrückt angesprochen. Die Handtasche ist wirklich sowas von süß, das ich mir schon jetzt überlege diese Taschenkollektion zu erweitern. Da muß nur noch die Macherin mitspielen.

09. August 2011
Das unterschätzte Tier - Gnaaag oder doch Gnirrrk?
Gürteltiere müssen einiges verkraften: Landstraßen, lateinamerikanische Küche, Kevin Costner; auch gegen Häme schützt ihr dicker Panzer kaum.

Foto: © Richard Heathcote @ Getty Images
Gepanzerter Vierbeiner: Ein schnupperndes Gürteltier in Florida

Es gibt einen Haufen Gründe, um den Film Tin Cup nicht anzugucken. Weil man die Ballade eines Golflehrers und einer golfenden Psychologin irgendwie narkotisierend findet, oder weil Kevin Costner unentwegt frischgeduscht in die Ferne schaut. Unter filmhistorischen Gesichtspunkten hingegen ist der Streifen interessant: Er ist einer der wenigen, in dem Gürteltiere durchs Bild knurpseln. Ja, das Gürteltier, dieses gepanzerte Nebengelenktier, wie der Zoologe sagt, kann in seiner 60 Millionen Jahre alten Geschichte auf wenige Höhepunkte zurückblicken. Weswegen dieser Film von Texas bis Südamerika in der Gürteltier-Community wohl auch ausgelassen gefeiert wurde. Sonst hat das Tier heutzutage nur selten etwas zu lachen.

Gürteltierverächter sagen nämlich, es sei dumm. Näherhin ließe sich einwenden: Es setzt Prioritäten. Seine Hirnkapazität ist mit dem Geruchssinn ausgelastet. Würmer, Insekten und anderes Gekriech sind selbst in 20 Zentimetern Tiefe nicht vor der Gürteltiernase sicher. Und wenn es dann nach ihnen buddelt, dann buddelt es eben. Modernem Multitasking genügt das Tier nur bedingt, sein geistiger Hubraum kann mit dem eines Delfins natürlich nicht mithalten. Dafür muss es aber auch nicht mit verhaltensauffälligen Kindern herumplanschen oder sich für Dekobilder fotografieren lassen. Ein Gürteltier lässt sich nur ungern anpatschen, zähmen oder dressieren. So gesehen – es kommt zurecht. Ohne zivilisationskritischen Summs müssen wir allerdings feststellen: Wäre da nicht der Mensch.

Die Evolution schenkte dem Gürteltier zwar ein Panzerhemd, an dem sich jedes Tier die Zähne ausbeißt. Aber der Mensch baute Landstraßen. Und da auch die Natur einen seltsamen Humor hat, bekam das Gürteltier unter der Schale ein dünnes Nervenkostüm: Erschrickt es sich, hüpft es bis zu 80 Zentimeter in die Luft, was ungefähr der Höhe eines herkömmlichen Kühlergrills entspricht. Es bemerkt die Autos fast immer zu spät. Gürteltiere sind nämlich sehr kurzsichtig.

In Texas kursieren darum einige Witze, gegen die keine schicke Rüstung hilft: "Warum laufen die Hühner über die Straße? Um Gürteltieren zu zeigen, wie es geht." Und noch im Jenseits wird das Gürteltier gepiesackt: Texanische Truckertrinkhallen schmücken ihre Tische mit ausgestopften Exemplaren. Oft wurde ihnen eine Bierdose zwischen die Pfoten geklemmt, worüber Besucher von Truckertrinkhallen dröhnend lachen. In manchen Ländern Lateinamerikas landet es sogar auf dem Grill.

Und was sagt das Gürteltier dazu? Nichts. Es ist stumm, obwohl in Internetforen empört von nächtlichen Geräuschen berichtet wird, wenn ein Gürteltier mal wieder einen Gartenstuhl zu spät gesehen hat oder trotzig durch Gemüsebeete knuspert. Das klänge wie Gnaaag oder Gnirrrk. Dem Gürteltier bleibt bei allem Mobbing nur der Rückzug in seine Höhle, die es sich in sieben Metern Tiefe einrichtet und darin 16 Stunden, vielleicht mit unruhigen Träumen, verschläft. Es kann nicht erzählen, dass es sechs Minuten die Luft anhalten kann, dass es ein famoser Taucher ist und dass es doch täglich ein Maxi-Menü Schädlinge von den Blättern frisst, also von all jenen Dingen berichten, die der Mensch von heute coole Features nennen müsste.

Dem Gürteltier fehlt es an Fürsprechern. Sein berühmtester ist schon acht Jahre tot. Sam Lewis war ein Cowboy alter Schule mit seltsamen Hobbys, der den Jalapeño-Lutscher erfand. Er züchtete die Tiere nicht nur und warb für diese besondere Spezies, sondern veranstaltete Rennen, denn Gürteltiere sind, erstmal in Fahrt gekommen, recht schnell. Einmal (auch davon würden Gürteltiere erzählen) verlieh er ein paar von ihnen für ein Konzert der Rolling Stones. Auch für Kevin Costner hatte Lewis sie gecastet.

Wie es aber ihre Art ist, sind Gürteltiere am liebsten allein. Der Nachwuchs des Neunbinden-Gürteltiers wächst in eineiigen Vierlings-Würfen auf, und geht schnell seiner eigenen Wege, spaziert friedlich durch die Landschaft des südlichen amerikanischen Kontinents. Sie leben dort in der Hitze, gegen die manchmal nur ein Schlammbad hilft, worin sie sich von allen erduldeten Strapazen erholen können. Selten verschlägt es sie in ein kaltes, steriles Labor fern der staubigen Heimat. Aber wenn, dann raunt die New York Times, staatliche Forscher hätten etwas herausgefunden: Gürteltiere können Lepra auf den Menschen übertragen. Ihre schwankende Körpertemperatur mache sie zu idealen Trägern. Gnaaag oder Gnirrrk, jedenfalls: Auch das noch.

zeit.de

Das Gürteltier Portemonnaie
Durch Zufall habe ich hier bei mir in Hannover einen kleinen süßen Laden auf der Lister Meile entdeckt der lustige Portemonnaies aus Leder aber aus alten Luftmatratzen macht. Da war dann schnell die Idee mit eigenem Wunsch auf eine Gürteltier Geldbörse geboren. " Sandras Kleinod " zauberte mir in nur wenigen Tagen mein Wunschportemonnai in Sachen Gürteltier & Texas. Da freue ich mich schon jetzt darauf in Texas shoppen zu gehen !!!!

Übrigens der Gürteltier Aufnäher war aus 2009 vom Dawanda Verkäufer mytholus-com






kleinod-shop

22. Juli 2011
Dillo TV Termine Update
Es gibt mal wieder ein paar neue Gürteltier Sendungen im deutschen Fernsehen. Aktuelle Termine für Juli & August 2011 findet Ihr im Bereich TV.

19. Juli 2011
Nachwuchs für Gürteltiere im Tierpark Herberstein
Ungewöhnlicher Nachwuchs hat sich im oststeirischen Tierpark Herberstein eingestellt: Vor einem Jahr kamen die Gürteltiere Aurora und Sir Galahn aus Schönbrunn in die Steiermark, und nun hat es Nachwuchs gegeben.


Der kleine Lanzelot ist das erste Baby des Gürtel-Paares, hieß es am Dienstag. Die Kugelgürteltiere stammen aus Südamerika, wo sie Gras- und Buschlandschaften sowie trockene Waldgebiete besiedeln. Sie ernähren sich vor allem von Insekten und deren Larven und haben die Fähigkeit, sich bei Gefahr oder Kälte vollständig in ihren Panzer einzurollen, wodurch sie dann so ähnlich wie Honigmelonen ausschauen. In Zoohaltung können sie ein Alter von 20 Jahren erreichen. © SN/SW

salzburg.com

04. Juli 2011
Happy Independence Day 2011
Amerika mit Gürteltier läßt zum " Unabhängigkeitstag " schön grüßen.



01. Juli 2011
Dillo Handtasche
Ich habe da mal wieder was bei Etsy in Amerika entdeckt und mußte einfach zuschlagen... ich kann da nicht NEIN sagen !Diese Gürteltierhandtasche läuft unter " Totem Gürteltier ". Sowas wollen wir nicht, ich hab meine eigene Theorie: es ist leicht betrunken und sieht deshalb so aus !!!


Unglaublich das man sowas herstellen kann. Diese Dame kommt aus Denver in den USA und macht auch für Euch für nur 35,- $ so ein Dillo. Kommen natürlich auch Versandkosten dazu, aber wie im Moment der Dollar steht dürfte das weniger das Problem sein.

etsy.com



Archiv


News / Updates

01 - 03 / 2012



01 - 03 / 2011

04 - 06 / 2011

07 - 09 / 2011

10 - 12 / 2011


01 - 03 / 2010

04 - 06 / 2010

07 - 09 / 2010

10 - 12 / 2010


01 - 03 / 2009

04 - 06 / 2009

07 - 09 / 2009

10 - 12 / 2009



06 - 12 / 2008



01 - 09 / 2007



02 - 11 / 2006